Winzer des Monats Juni: Domäne Wachau

Domäne Wachau

Winzer des Monats Juni

Die Domäne Wachau: das ist über 300 Jahre bewegte Weingutsgeschichte, stets verbunden mit Innovationen und frischen Ideen. Seit das Duo Roman Horvath und Heinz Frischengruber die Geschicke der Domäne Wachau lenkt, hat das Weingut und seine Winzerfamilien eine kaum gekannte Dynamik erfasst. Man lotet akribisch die Eigenheiten des Wachauer Terroirs aus und legt in puristischen und authentischen Weinen offen, was Böden, Mikroklima und Rebsorten vorgeben. Die Domäne Wachau zählt heute zu den führenden Weinbaubetrieben Österreichs.

 

In den Wachauer Terrassen bläst seit einigen Jahren ein stürmischer Wind. Mit Weingutsleiter und Master of Wine Roman Horvath und Kellermeister Heinz Frischengruber verfolgt die Domäne Wachau einen kompromisslosen Qualitätsweg und zählt heute zu den führenden Weingütern des Landes. Die große Aufmerksamkeit gilt der Vielfalt der Wachauer Rieden – Handwerk, Typizität und Herkunftscharakter stehen dabei stets im Vordergrund.

Bekannte Rieden wie Singerriedel, Achleiten oder Kellerberg stehen nur stellvertretend für die Fülle an Top-Lagen, die die Domäne Wachau kultiviert. Teamarbeit ist dabei die Essenz. Mit viel Leidenschaft und Erfahrung und nach strengen Qualitätskriterien bewirtschaften die Winzerfamilien der Domäne Wachau ihre Weingärten. Dabei setzt man auf Biodiversität und nachhaltige Entwicklung. Zwischen den Rebstöcken wird begrünt, die Artenvielfalt gefördert und die Laubwandarbeit sorgfältig den alljährlichen Wetterbedingungen angepasst. Der physische Aufwand ist enorm: Die steilen Rieden lassen meist nur Handarbeit zu und auch die über Generationen in die Landschaft gesetzten Trockensteinmauern bedürfen fortwährender Pflege. 

Im Keller der Domäne Wachau in Dürnstein vinifiziert man puristisch und behutsam. Resultat ist ein einmaliges Spektrum an eleganten und authentischen Weinen, die der Vielfalt des Terroirs und der großen Wachauer Rieden gerecht werden und die in nationalen und internationalen Verkostungen für Furore sorgen. Zudem gibt man mit den „Domäne Wachau Backstage“-Weinen alten Rebsorten eine neue Chance, selektiert kleinste Parzellen, arbeitet ohne Schwefel, baut in Amphoren, Betoneiern und Marmorfässern aus und widmet sich den vielen Facetten der Wachau.

www.domaene-wachau.at